Digitalisierung der Verwaltungsdienstleistungen

Digitalisierung der Verwaltungsdienstleistungen

Die FDP-Fraktion Wolfsburg hat im Januar gemeinsam mit drei weiteren Fraktionen einen Antrag zur Digitalisierung der Verwaltungsdienstleistungen gestellt. Auf unsere Initiative hin gelang es die FDP Fraktion und auch CDU, SPD und Grüne dazu zu bewegen, diesen Schritt zu wagen. Denn die Digitalisierung soll zukünftig allen Wolfsburgerinnen und Wolfsburgern die Behördengänge vereinfachen.
Uns JuLis ging es in erster Linie darum, einen unkomplizierten und zeitlich unabhängigen Zugang zu den Verwaltungsdienstleistungen zu ermöglichen. Selbstverständlich wird dann zukünftig auch das elektronische Bezahlen per Kreditkarte oder PayPal online möglich sein.
Bereits ab 1. März wird es im Rathaus Wolfsburg die „Speed Capture Station“ geben. Hier können Passfoto, die Unterschrift und der Fingerabdruck digital erfasst und an die Bürgerdienste übermittelt werden. Das spart schon mal eine Menge Zeit und wir finden: Es ist ein guter Anfang!
„Uns JuLis ging es in erster Linie darum, einen unkomplizierten und zeitlich unabhängigen Zugang zu den Verwaltungsdienstleistungen zu ermöglichen.“

Kristin Krumm (KK)